Dezember 2007: Dieses Jahr habe ich mir zu Weihnachten etwas ganz Exquisites geleistet: eine Wikinger-Pfeife.

Der Steuermann auf dem Boot links unten im Bild bin ich, muß mir bloß noch Haare und Bart rot färben. ;-)


Danes about to invade England (12. Jahrhundert)
Quelle: Pierpont Morgan Library, New York

Tortuga Isle war im 17. Jahrhundert die berüchtigtste Pirateninsel im Norden von Hispaniola. Der Name ist spanisch und bedeutet "Schildkröteninsel".


Tortuga Babes ist die hieraus abgeleitete Markung der kleinen, besondere Raritäten produzierenden Pfeifenschmiede von Achim Menzel, was auf seinen Pfeifen durch eine aufgesetzte Schildkröte aus 925-er-Silber besiegelt wird.

Diese Pfeife ist etwas dermaßen Exklusives, daß sie sogar einen eigenen Namen bekommen hat (vergleichbar etwa den Namen berühmter Schwerter wie Excalibur, Tyrfing oder Eckesachs). Da sie den Bug eines Wikingerschiffes symbolisieren soll, wurde sie benannt nach der bedeutenden Wikingersiedlung bei Schleswig an der Schlei:
Haithabu


Besonders erwähnenswert finde ich auch den mitgelieferten dazugehörenden handgefertigten Beutel aus weichem, dicken Nappaleder mit dem Fertigungsdatum der Pfeife. Auch werden Tortuga Babes nicht mit Einrauchpaste versehen, was ich für einen großen Vorteil halte.















Hersteller: Achim Menzel, Recklinghausen
Form: Freeform
Kopf: nußbraun, glatt, straight grain, bird's eyes
Naturborke auf dem "Vordersteven"
Markung:
Mundstück: gedrechselt in Tigeroptik mit
Epoxyd-Zwischenstück
9 mm Filter
(Ein genau passendes Reduzierstück
auf filterlos wurde zum Glück gleich
mitgeliefert, was mir eine Menge
Arbeit sparte.)
Markenzeichen:
Schildkröte aus Sterling-Silber
Länge: 19,5 cm
Höhe: 5 cm
Breite: 4,5 cm
Gewicht: 94 g
Füllvolumen: 12 ccm



Zurück